Endlich wieder Karibik: Little Corn Island

Von Esteli ging es weiter nach Managua und von dort mit dem Flugzeug weiter auf die Big Corn Island. Nach mehreren Stunden Aufenthalt am Bootsanleger von Big Corn setzten wir endlich mit dem Boot über auf Little Corn Island. Dort erwartete und eine wunderschöne Holzhütte mit Blick aufs Meer. Herzlich willkommen im Paradies.

Die Corn Islands liegen etwa 70km von Nicaraguas Festland entfernt im karibischen Meer. Auf Little Corn Island findet man im Gegenteil zu Big Corn keine Autos, das ist rückblickend gesehen neben dem traumhaft türkisblauen Wasser, eines der schönsten Dinge auf Little Corn. Man merkt erst einmal, wenn man ein paar Tage später wieder zurück auf Big Corn Island ist, wie nervtötend laut diese Autos, Tuktuks und Motorräder eigentlich sind und wie allgegenwärtig das Geräusch des laufenden Motors in unserer heutigen Zeit ist.

Doch nun zurück zur Little Corn Insel, diese ist nicht all zu groß, sodass man sie problemlos zu Fuß erkunden kann. Schwere Gegenstände werden mit der Schubkarre transportiert. Unsere Lieblingsbeschäftigung war neben dem Faulenzen, die Insel zu erkunden und dabei immer neue und noch schönere Orte zu entdecken.

Auf Little Corn war es nun auch endlich an der Zeit, die schon langersehnte Schnorcheltour zu machen und diese stellte sich definitiv als lohnenswert heraus. Wir haben sieben Haie, einige Rochen und zahlreiche bunte Fische gesehen.

Die paar Tage auf Little Corn vergingen leider wie im Flug und wir mussten viel zu früh schon wieder Abschied nehmen. Zurück auf dem Festland werden wir von jedem an uns vorbei fahrenden Auto daran erinnert, wie schön ruhig es doch auf Little Corn Island war.

6 Kommentare

    1. Jetzt schreib ich noch einen vielleicht eigenartigen Kommentar zu meinem eigenen Kommentar: Ja, „dieses Erkunden und Entdecken der Welt“ ist es! Bitte hierzu keine schriftliche Antwort, sondern einfach weiter so !

  1. Mein Gott ja ich glaube ich brauche auch dringend Urlaub;)ich kann mir das gut vorstellen, dass man merkt wie laut Autos sind, wenn man sie eine Weile nicht hat. Mir geht es auch so von berufswegen her ich schätze die Ruhe viel mehr wie früher, wenn ich zu Hause bin;)genießt das Entdecken und Erkunden:)LG Lisa

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.